Samstag, 24. September 2011

Freeware: The Will II: The Castle

The Will II: The Castle

Zum Abschluss meiner kleinen Reihe über die Ambrosine-Minispiele berichte ich über "The Will II", welches der Nachfolger eines in allen Belangen deutlich schlechteren 3rd person-Adventures ist.

Auch bei diesem Machwerk wurde auf eine Story verzichtet. Man klickt sich durch das Schloss eines verstorbenen Verwandten und muss dabei 10 als Erbe hinterlassene Diamanten aufspüren, die in der Regel gut versteckt sind. Schnell zeigt sich, dass in "The Will II" doch einigermaßen der Kopf angestrengt werden muss und das Inventar wird im Laufe des Adventures ebenfalls ordentlich aufgefüllt. Das Rätseldesign bleibt durchgehend logisch und kann mehr überzeugen als alle anderen Spielelemente. Anfangs bereitet zudem die Steuerung leichte Probleme. Man zieht einen der in Form von Worten dargestellten Items aus dem Inventar auf einen Hotspot und muss dabei allerdings mit der rechten Maustaste auf den Gegenstand klicken, woran man sich erst einmal gewöhnen muss. Insgesamt scheint alles etwas minimalistisch. Innerhalb der Szenenbilder sind zwar gelegentlich Soundeffekte zu vernehmen, doch auf Musik wartet man vergeblich. Die gerenderten Hintergründe wirken hier professioneller als die Grafik der beiden zuvor besprochenen Spielen von Ambrosine, dennoch fand ich die mittelalterliche, aber ziemlich statische Umgebung überwiegend unspannend.

Im Vergleich zu Monster Manor und Mission: Caduceus schwächelt "The Will II" am meisten. Der einzige Reiz sind die gut durchdachten Rätsel. Wer an schwerer Langeweile leidet, dem wird es nicht schaden sich damit zu beschäftigen, zumal es ohnehin ein kurzer Spaß ist. Es ist bedauerlich, dass der Autor sich niemals an zeitintensivere Produktionen gewagt hat, die vielleicht etwas mehr Handlung beinhaltet, und sich fester in die Erinnerung der Leute eingebrannt hätten. Das Potential dazu habe ich besonders bei "Mission: Caduceus" entdecken können.

Anmerkung: Es empfiehlt sich Microsoft Virtual PC mit Win 95/ 98 zu verwenden.

Produzent: Ambrosine
Jahr: 1999

Download

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen