Mittwoch, 8. Mai 2013

Kommerziell: Zielpunkt 0° Nord

Zielpunkt 0° Nord

Das deutschsprachige Atari-Textadventure "Zielpunkt 0° Nord" lässt sich heute noch auf der Compilation "Retro Classix" vorfinden. Ich habe mich in nostalgische Stimmung versetzt und mir einen Eindruck von diesem Klassiker verschafft.

Die besten Voraussetzungen für ein gemütliches Leben sind unserem Alter Ego zu dieser Jahreszeit wohl nur eingeschränkt gegeben. Wenn das mal kein idealer Grund ist ganz spontan eine aufregende Expedition zu beginnen. Bewegen wir uns also durch die eisigen Straßen unseres tristen Heimatortes und nehmen den nächsten Bus zum Flughafen. Der bereits im Titel beschriebene Zielpunkt wärmt zwar nicht gerade unser Herz, steigert allerdings die Abenteuerlust: Tatsächlich ist es der Nordpol, an dem der Hauptpart des Spiels stattfindet. Hier stoßen wir auf unbekannte Gefahren und potentielle Ausgrabungsstätten. Haben wir uns einmal durch die kalte Wildnis gekämpft, erspähen wir vielleicht sogar ein friedliches kleines Dorf mit erfreulichen Gemeinschaftseinrichtungen wie einer Kneipe oder einem Laden, der unverzichtbare Gegenstände im Sortiment führt. "Zielpunkt 0° Nord" ist reich an Todesszenen, ohne die es vermutlich beinahe langweilig geworden wäre. Sie machen einen Großteil des Humors aus und unser Scheitern wird nicht selten vom Autor provoziert, der in seinen Texten irreführende Hinweise hinterlassen hat. Gehorchen wir einem dieser fiesen Ratschläge, ist unser Ende absehbar. Deshalb vorher Abspeichern und anschließend unbedingt alles ausprobieren, was uns in den Sinn kommt. Besonders der Nordpol bietet eine gigantische Fläche für Entdeckungen positiver und negativer Natur. Der Aufbau des Spiels ähnelt letztlich dem einer typischen Schatzsuche, sodass wir zum Abschluss auch noch einen außerordentlich interessanten Fund machen werden. Die Grafik konnte mich überzeugen, denn die Zeichner haben die permanent frostige Atmosphäre optisch gut visualisiert und dem Setting das nötige Leben eingehaucht. Die aktuell verfügbaren Himmelsrichtungen werden praktischerweise stets unter dem Szenenbild angegeben, was dem Parser zusätzlichen Komfort beschert.

"Zielpunkt 0° Nord" ist ein Adventure, dessen Stärke im Wiederspielwert liegt. Wer dem festgesetzten Lösungsweg folgt, dem wird im Zweifelsfall etwas entgehen. Was bleibt, ist ein Werk, das sich nicht durch eine spektakuläre Geschichte bewährt, sondern vielmehr durch Witz und Kreativität im Detail.

Produzent: KE-Soft
Jahr: 1990

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen