Sonntag, 11. August 2013

Freeware: Fading Shades

Fading Shades

Das vorliegende Fanadventure wurde bereits 2008 mit dem Adventure Game Studio realisiert und ich hoffe, dass ich es mit diesem Review mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken kann.

Diese Übersicht zeigt uns, welche Farben notwendig sind um mit den Perlen des Lebens die Regenbogenbrücke zu aktivieren.
Es ist eine wundersame Gegend: Ein kristallklarer, blauer Bach fließt durch die schmalen Gänge des Gemäuers. Was uns an diesen Ort geführt hat, ist uns bislang unbekannt. Hinter dieser symbolträchtigen, surrealen Welt verbirgt sich die Geschichte einer jungen Frau, die mit ihrem Leben überfordert ist und keinen vernünftigen Ausweg mehr sieht. In einem verschlossenen Raum entdecken wir ihr Tagebuch, das uns die notwendigen Antworten liefert. "Fading Shades" wirkt rundum liebevoll gestaltet, so fallen auch die detailreichen Grafiken sofort positiv ins Auge. Die Szenenbilder sind statisch, wohingegen die Geräuschkulisse von Lebhaftigkeit zeugt. Unterstützt wird die Atmosphäre durch die subtilen und geheimnisvollen Klänge der Hintergrundmusik. Ziel des Spiels ist es ein Farbspektrum zu ergänzen, das durch die sogenannten Perlen des Lebens gebildet wird. Denn drei dieser winzigen Kügelchen sind uns abhanden gekommen, nämlich die der Liebe, der Hoffnung und des inneren Friedens. Um diese aufzustöbern, müssen einige Aufgaben bewältigt werden. Wenn wir nicht gerade das Gesicht eines Dämons zusammenpuzzeln, den es "einzukerkern" gilt, müssen wir in der Regel schlichte Inventarrätsel lösen. Der Schwierigkeitsgrad ist in Anbetracht der kurzen Spieldauer gar nicht so niedrig angesetzt, richtet sich aber trotzdem eher an Adventure-Anfänger. Die Rätsel sind allerdings nicht das Hauptelement von "Fading Shades". Es will vielmehr ein Stück Kunst sein, das hübsche Bilder und emotional geschriebene Aufzeichnungen für sich sprechen lässt.

Ein Blick ins Tagebuch bringt Licht ins Dunkel.
Leider ist das Outro sehr knapp bemessen oder kaum vorhanden. Doch "Fading Shades" hat seine kleine, traurige Geschichte ja schon erzählt und hinterlässt auf diese Weise einen durchaus tiefen Eindruck, obwohl das eigentliche Spiel in 10-15 Minuten absolviert werden kann. Und diese Zeit darf man gerne investieren.

Download

Produzent: Blue and Mr. Lou
Jahr: 2008

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen